Denis Scheck mit Vorschau auf „Druckfrisch“ bei den Literaturtagen 2018 in Kamp-Lintfort

Denis Scheck
Denis Scheck; Foto: Günter Schwiering

Vom Schönen, Guten, Wahren – und vom Albernen, Überflüssigen und Banalen. Druckfrisch-Moderator Denis Scheck sichtet literarische Neuerscheinungen und erklärt, wie man sich trotz 90 000 Neuerscheinungen in jedem Jahr auf dem deutschen Buchmarkt zurechtfindet.

Denis Scheck, deutscher Literaturkritiker, Übersetzer und Journalist in Hörfunk und Fernsehen, ist am Abend des 23. Novembers zu Gast in der Mediathek. Er präsentiert eine exklusive Vorschau auf die Bücher, die er bei „Druckfrisch“, das von ihm moderiertes Literaturmagazin der ARD (Ausstrahlung am Sonntag, dem 25. November), bespricht.

Zuvor berichten Leser aus Kamp-Lintfort wie bei „Aufgelesen“, der Literaturreihe des Vereins LesART, über ihre Meinung zu den Büchern seiner Auswahlliste. Wer dabei sein möchte und eines dieser Bücher im Vorprogramm kurz vorstellen möchte, meldet sich per E-Mail bei den Veranstaltern. Sobald Denis Scheck Anfang November die Liste der Bücher an die Veranstalter gesendet hat, wird sie an die Interessenten zur Auswahl weitergeleitet. LesART stellt ein Exemplar dann zur Besprechung zur Verfügung. Als Dank erhält jeder, der mitmacht, das Buch und ein Autogramm darin von Denis Scheck.

Die Idee, vor Beginn der Veranstaltung einige Titel von Mitgliedern der „Aufgelesen“-Reihe vorstellen zu lassen, kann aus Zeitgründen leider nicht realisiert werden. Denis Scheck wird pünktlich um 19:30 Uhr anfangen können und den Abend voll ausfüllen.

Alle von Denis Scheck vorgestellten Bücher sind an dem Abend in der Mediathek vorhanden.

Diese Veranstaltung im Rahmen der Literaturtage 2018 wird organisiert in Kooperation von Mediathek Kamp-Lintfort, LesART Kamp-Lintfort e.V. mit der Buchhandlung am Rathaus Kamp-Lintfort. Gefördert durch die Stiftung Sparkasse Duisburg.

Zur Person: Denis Scheck, geboren 1964 in Stuttgart, ist ein deutscher Literaturkritiker. Er arbeitete als literarischer Agent, Radioredakteur, Übersetzer und Herausgeber (u.a. von Michael Chabon, Robert Stone, Harold Brodkey, Ruth Rendell, David Foster Wallace) und studierte Germanistik, Zeitgeschichte und Politikwissenschaft in Tübingen, Düsseldorf und Dallas. Heute ist er freier Kritiker, seit 2003 Moderator des ARD-Literaturmagazins Druckfrisch und der SWR-Sendungen Lesenswert und Kunscht. Für seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet: Julius-Campe-Preis 2015, Hildegard-von-Bingen-Preis 2014, Bayerischer Fernsehpreis 2013. Außerdem erhielt er den Sonderpreis zum Hajo-Friedrichs-Preis 2012 und den Deutschen Fernsehpreis 2011. Er ist Autor diverser Sachbücher und erstellt gerade einen 100 Titel umfassenden Kanon der Weltliteratur, der im Wochentakt vom SWR Fernsehen, WDR 5 und der „Literarischen Welt“ publiziert wird.

Info: Termin: 23.11.2018, Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr.
Eintritt inklusiv 1 Getränk: Vorverkauf  9,00 €, Abendkasse 11,00 €.
Vorverkaufsstellen: Mediathek Kamp-Lintfort, Freiherr-vom-Stein-Str. 26 und Buchhandlung am Rathaus, Moerser Str. 239, beide in Kamp-Lintfort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*