„Musik liegt in der Gruft“: Weinlese mit Satire und schwarzem Humor

Der Verein LesART und der Weinmarkt Wörpel laden am 16. September 2016 ab 19.30 Uhr zum letzten Mal in die Kamp-Lintforter Stadtbücherei am Rathaus zu einer Weinlese ein und haben aus gegebenem Anlass ein besonderes Programm in das abbruchreife Haus bestellt. Bei der kriminellen Konzert-Lesung „Musik liegt in der Gruft“ erwartet die Zuschauer ein unterhaltsamer Abend mit jeder Menge Satire und schwarzem Humor, aber auch mit Tiefgang und Niveau.

Der Schriftsteller Kai Engelke und Gitarrist Helm van Hahm präsentieren einen mordsmäßig guten Mix aus Kurzkrimis und dem dazu passenden Soundtrack. Dabei besticht „Vollzeiterschrecker“ Engelke durch „eine beeindruckende Vortragskunst, die zu fesseln weiß. Sprachgewaltig, mal mit Gebrüll und Gestik, dann wieder leise, voller Ironie, zieht er seinen Zuhörer in den Bann“(Ibbenbürener Volkszeitung). Dazu gibt Engelkes Komplize Helm van Hahm den Wortgefechten mit einem speziell zusammengestellten Mix aus Krimimusiken von James Bond über Miss Marple bis hin zu Eigenkompositionen einen knisternd-spannenden musikalischen Rahmen.

Eintrittskarten gibt es ab sofort im Vorverkauf im Wein-Markt Wörpel und in der Stadtbücherei Kamp-Lintfort zum Preis von 7 Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 9 Euro. Im Eintritt ist ein Glas Wein enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*